Die Stadt Weimar hat 64.594 Einwohner, die auf 84,2 km² leben.

Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 767 Einwohner je km². Auf dem kürzesten Weg erreicht man Weimar mit dem PKW oder dem Bus über die Autobahn A4. Weimar ist von Berlin 290 km, Düsseldorf 420 km, Frankfurt/ Main 275 km, Hamburg 380 km und von München 400 km entfernt. Die Bundesstraßen B7, B87 und B85 führen direkt nach Weimar.

In Weimar leben 31.128 Männer und 33.466 Frauen. Die Einwohner verteilen sich auf folgende Stadtteile:

Gaberndorf mit 1556 Einwohnern, Gelmeroda mit 422 Einwohnern, Legefeld/Holzdorf mit 1833 Einwohnern, Niedergrunstedt mit 550 Einwohnern, Oberweimar/Ehringsdorf mit 6023 Einwohnern, Possendorf mit 202 Einwohnern, Schöndorf mit 4771 Einwohnern, Süßenborn mit 287 Einwohnern, Taubach mit 1128 Einwohnern, Tröbsdorf mit 1238 Einwohnern, Tiefurt/Dürrenbacher Hütte mit 632 Einwohnern, Weimar-Nord mit 5477 Einwohnern, Weimar-West mit 5764 Einwohnern, die Altstadt mit 3405 Einwohnern, die Westvorstadt mit 9611 Einwohnern, die Nordvorstadt mit 8620 Einwohnern, die Parkvorstadt mit 2894 Einwohnern, die Südstadt mit 3550, der Schönblick mit 3814 Einwohnern sowie die Industriegebiete Nord mit 1232 und Süd mit 177 Einwohnern.

Das Stadtgebiet dehnt sich Nord -Süd 13,5 km sowie West-Ost 11,8 km aus. Das längste Gewässer im Stadtgebiet ist die Ilm mit einer Länge von 14,6 km. Weitere Gewässerlängen: Asbach 4km, Lottenbach 1,8 km und der Papierbach 1,6 km.

Durch das Stadtgebiet führen ca. 566,7 km Bundes-, Landes-, Ortsverbindungs- und Gemeindestraße einschl. Wege.